Nachhaltigkeit hat mittlerweile Einzug in den unternehmerischen Alltag gehalten. Das Resultat ist eine Vielzahl inhaltsloser Marketingbotschaften und Übertreibungen. Dabei wird kein Unterschied gemacht, ob ein Auto oder ein Teppichboden beworben wird. Botschaften wie: ‘CO2-neutral’, ‘Fair Trade’, ‘organisch’, ‘umweltfreundlich’, etc. sind in den Marketing-Abteilungen an der Tagesordnung.

Aber Nachhaltigkeit ist weitaus komplexer, als das die Philosophie durch simple "grüne" Produktbotschaften oder ein x-beliebiges Label angepriesen werden kann. Dieser Ratgeber erklärt, wie Sie die Nachhaltigkeit von Produkten und die Unternehmen, die die Produkte herstellen, bewerten können.